Papa’s Finest Boogie Band im Lokschuppen

Nun klappt es doch, erneut ein Open-Air-Konzert am Lokschuppen durchzuführen! Bereits im vergangenen Jahr sollten sie uns besuchen: Papa’s Finest Boogie Band aus Frankfurt. Der Abend startet am Mittwoch, 25. August, um 19 Uhr bei freiem Eintritt. Für Essen und Getränke wird natürlich gesorgt. Wir freuen uns auf einen tollen Abend! Das geben die Westerwälder Eisenbahnfreunde 44 508 bekannt, die das Event in Kooperation mit dem Kulturbüro der Verbandsgemeinde Westerburg  durchführen.

Es gelten die zu diesem Zeitpunkt gültigen Corona-Regeln. Anmelden kann man sich vor Ort über die LUCA-, die Corona-Warn-App oder klassisch in einer Liste.

Papa’s Finest Boogie-Band

Von Anfang an hat die Band konsequent ihren eigenen Weg verfolgt: Die Verschmelzung des virtuos-authentischen Boogie-Woogie von Meade „Lux“ Lewis und Clarence „Pinetop“ Smith mit der mitreißend fetzigen und tanzbaren Musik von Künstlern wie Louis Jordan, Ray Charles, Louis Prima oder Fats Domino, angereichert mit etlichen Titeln aus eigener Feder, bei denen sich moderne Einflüsse mit der Faszination der Klassiker verbinden.

Tanzen bis der Schweiß rinnt

Der anhaltende Erfolg zeigt, dass dieses musikalische Konzept voll und ganz aufgeht: Bei jedem Auftritt hinterlässt die Band begeisterte Zuhörer und nassgeschwitzte Boogie-Tänzer – inzwischen reist ihre eingeschworene Fan-Gemeinde zu allen Gastspielen an.

Und auch die aktuelle CD „Papa’s Finest Boogie-Band – live!“ überzeugt Kritiker und Publikum gleichermaßen.

Die Künstler an ihren Instrumenten

Der Erfolg von Papa’s Finest Boogie-Band liegt zweifellos begründet im hochklassigen Boogie-Piano von Frank Spannaus.  Rollende Bässe und hämmernde Riffs, aber auch filigrane Jazz-Soli – da bleiben keine Wünsche offen!

Sein Spiel wird getragen vom soliden Fundament des Kontrabassisten Volker Picard und vorwärts getrieben von dem dynamischen Drumming des Schlagzeugers Holger „Schlomo“ Schütz.

Mit seiner vitalen Bühnenpräsenz und bluesigem Sologesang erfasst Volker Picard die Energie und den zupackenden Drive dieser Musik und lässt so schnell den berühmten „Funken“ auf das Publikum überspringen.

Noch mehr Spannung erhält das musikalische Geschehen, wenn Tenorsaxofonist Matthias Rüdiger heiße Soli und röhrende Riffs bläst und so an die großen Saxofonisten der Jive-Ära wie Sam Butera und Grady Gaines erinnert. Mit einem Sender-Mikrofon ausgestattet, bringt er die Stimmung zum Kochen, wenn er von der Bühne springt, durch die Reihen läuft und die Tänzer auf der Tanzfläche zu akrobatischen Einlagen animiert.

Eine Reihe erfolgreicher Auftritte

Papa’s Finest Boogie-Band kann bereits auf eine bemerkenswerte Reihe erfolgreicher Auftritte bei renommierten Jazz-Festivals (wie Burghausen, Gronau, Leverkusen, Ingolstadt) zurückblicken und wird auch für Parties und Bälle in Industrie und Handel häufig engagiert.

Ebenso hat sie bei großen Festen wie dem Opernplatzfest oder dem Museumsuferfest in Frankfurt für Stimmung gesorgt, und natürlich sind auch Funk und Fernsehen längst auf die Entertainer-Qualitäten der Band aufmerksam geworden: Regelmäßig wirkt sie bei Live-Sendungen des HR mit – immer getreu ihrem Motto: „Boogie-Woogie zum Mitswingen und Abtanzen!“

Direktlink zum Event – Hier haben Sie die Möglichkeit, den Event auszudrucken

Share

Datum

Aug 25 2021
Vorbei!

Uhrzeit

19:00 - 19:00

Veranstaltungsort

Westerwälder Eisenbahnfreunde 44 508